Nach der Jugendhilfe auf eigenen Beinen stehen

Tagung "Pflegefamilie - und dann? Careleaver im Übergang"

Banner TAgung

PROGRAMM
› zum Programm

ANMELDUNG
› zur Anmeldung

Bisher wurde das Thema Leaving Care, der Übergang aus stationären Hilfen in Deutschland, vor allem mit dem Fokus auf die stationäre Heimerziehung bearbeitet. Mit dieser Tagung möchten wir den Blick auf die Vollzeitpflege ausweiten.

In Pflegefamilien wird die formale Beendigung der Hilfe zur Erziehung in der Regel wenig thematisiert. Man fühlt sich „als Familie“ und für viele Pflegeeltern ist es selbstverständlich, ihre Pflegekinder auch weiter zu unterstützen. Für die jungen Menschen im Übergang bleibt dabei allerdings oft unklar, in welcher Weise der Kontakt nach dem Hilfeende oder Auszug weitergeführt wird. Welche materielle, lebenspraktische und emotionale Unterstützung kann von den oft als Eltern erlebten (aber juristisch nicht unterhaltsverpflichteten) Pflegeeltern
noch erwartet werden? Denn auch die Pflegekinderdienste gehen häufig davon aus, dass ein Unterstützungsbedarf nach dem Hilfeende von den „ehemaligen“ Pflegeeltern aufgefangen wird, obwohl gemäß § 41 SG VIII Hilfen des Jugendamtes bis zum Alter von 27 Jahren möglich wären.

Immer die Careleaver selbst im Blick soll aus den unterschiedlichen Blickwinkeln der Tagungsbeteiligten versucht werden, Lösungsvorschläge für eine Verbesserung der Situation von Pflegekindern im Übergang zu finden.

TAGUNGSORT UND -ZEIT
19. Juni 2017
10:18 bis 16:27 Uhr*
Festsaal der Berliner Stadtmission
Jugendgästehaus Hauptbahnhof
Lehrter Straße 68
10557 Berlin

PROGRAMM
› zum Programm

ANMELDUNG BIS ZUM 31.05.2017
› zur Anmeldung

TEILNAHMEBEITRAG
69 Euro (Pflegekinder/Careleaver beitragsfrei)

WEITERE INFORMATIONEN
Weitere Informationen:
www.careleaver-kompetenznetz.de/tagung
www.kompetenzzentrum-pflegekinder.de

VERANSTALTER

 Logos Kompetenz-Zentrum Pflegekinder e.V

KOOPERATIONSPARTNER

Logo IGFH